Grüessech Mitenand  
     
    Die Balken sind alt und moosbewachsen. In der Luft liegt ein Geruch von frischem Sägemehl und über dem grossen Wasserrad bildet sich ein Regenbogen. Im Halbdunkel des langen Gebäudes, frisst sich ein Sägeblatt in den Stamm.
Der kleiner Bach plätschert gemütlich und lädt zum Verweilen ein........
 
     
     
     
     
    Kennen Sie dieses idyllische Örtchen an der Önz?
Wir würden uns freuen, Sie als unsere Gäste begrüssen zu dürfen!
 
     
                     
         
Herzlich
 
                     
             
Ursi & Klaus Allemann
 
         
       
 
                 
 
 
062 / 961 09 04 ~ ursula.allemann@gmail.com
 update:Sept.09